20. November 2016

Anhörung im Landtag

Anträge der CDU und der PIRATEN werden im Innenausschuss beraten

Die Deutsche Polizeigewerkschaft stimmt einer Beschneidung oder einem Eingriff in polizeiliche Befugnisse nicht zu und ist der Meinung, dass es nicht zielfördernd ist, wenn Aufgaben auf Institutionen verteilt werden, die in diesen Bereichen keine eigene Zuständigkeit haben. Deshalb ist die Zusammenarbeit weiter zu intensivieren und die Bevölkerung zu sensibilisieren. || mehr
20. November 2016

Woche des Respektes

Zulagen werden erhöht und Schmerzensgelder übernommen

Im Rahmen der Woche des Respektes hat sowohl Innenminister Ralf Jäger, als auch die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft angekündigt, dass das Land künftig nicht vollstreckbare Titel / Schmerzensgeldforderungen von Polizeibeamten und Regierungsbeschäftigten übernehmen wird. Außerdem soll die Zulage für die Spezialeinheiten deutlich erhöht werden. Beides sind langjährige Forderungen der DPolG NRW,... || mehr
14. November 2016

Gewalt gegen Polizeibeamte

Einsatz in Düren mit verletzten Polizeibeamten

Dazu der Landesvorsitzende Erich Rettinghaus:

“Es ist nicht hinnehmbar, dass wegen eines „Knöllchens“, derartig exzessive Gewalt gegen Polizisten angewendet wird. Dies ist ein weiteres Bespiel für die Verrohung in unserer Gesellschaft. Die Täter müssen mit der ganzen Härte des Gesetzes bestraft werden, eine Entziehung der Fahrerlaubnis sollte...

|| mehr
07. November 2016

Diensthundewesen der Polizei NRW

Handbuch und Erlass sorgen für Unruhe

Seit geraumer Zeit besteht einige Unruhe unter den Diensthundeführern im Land. Das steht unter anderem im Zusammenhang mit dem Erlass des Ministeriums für das Diensthundewesen, dem jetzt zunächst im Entwurf vorgelegten Handbuch sowie in Einzelfällen rückblickend einem unangemessenen Umgang seitens des LAFP mit einzelnen Diensthundeführern. Wir haben den betroffenen Kolleginnen und Kollegen... || mehr
27. Oktober 2016

Gewalt gegen Polizeibeamte

FDP Fraktion im Landtag für Einführung eines Distanzelektroimpulsgerätes

In ihrem Antrag an den Landtag setzt sich die FDP Fraktion für eine Erprobung von Distanzelektroimpulsgeräten bei der Polizei ein. Diese (bisher nur von der Firma Taser angebotenen) Geräte sollen die Kluft zwischen der Schusswaffe und dem RSG / Schlagstock schließen.Dabei verweist die FDP Fraktion auf die rheinland-pfälzischen Landesregierung. Diese hat gerade eine solche Erprobungsphase für die... || mehr