30. September 2018

Landesvorsitzendenkonferenz der DPolG in NRW

  • v.l.: Erich Rettinghaus, Landesinnenminister Herbert Reul, stellv. Bundesvorsitzender Joachim Lenders Foto: E.Fiegel
  • Foto: E.Fiegel

Vom 28.09. -30.09.2018 fand in Münster die Landesvorsitzenden Konferenz der DPolG statt. Teilnehmer sind alle Landesvorsitzende, der Bundesvorsitzende, der Vorsitzende der Bundespolizeigewerkschaft, der Bundesgeschäftsführer, die Vorsitzende der Fachgruppe BKA sowie der Vorsitzende der DPolG Stiftung.

Auf der im Vorfeld lange geplanten Konferenz wurden unter anderem Themen wie die derzeit immense bundes- und landesweite Belastung der Kolleginnen und Kollegen, insbesondere der Bereitschaftspolizei, diskutiert. Man tauschte sich ländervergleichend aus und diskutierte nahezu alle weiteren relevanten gewerkschaftspolitischen Themen. Erich Rettinghaus konnte als Gastgeber für die DPolG NRW unseren Innenminister Herbert Reul begrüßen, der mit den Teilnehmern der Konferenz konstruktiv alle Themenbereiche diskutierte und Fragen beantwortete. Am Nachmittag war das Ergebnis der Arbeitsgruppe BKV aus NRW (Belastungsbezogene Kräfteverteilung) Thema, Rainer Pannenbäcker, Direktor des LZPD, berichtete in einem Vortrag unter anderem über die ländervergleichenden Ergebnisse. Wir werden im nächsten Polizeispiegel weiter berichten.