09. Oktober 2018

Landesvorstand tagt in Düsseldorf

  • (c) DPolG

Eine Erschwerniszulage für die Bereitschaftspolizeien ist mehr als notwendig. Dies beschließt der Landesvorstand der DPolG NRW.

Die Bereitschaftspolizei ist mehr als an die Grenze der Belastbarkeit angelangt. Dienstfrei oder gar Erlassfrei sind Fremdwörter geworden. Familien zerbrechen mittlerweile an der immens gestiegenen Belastung. Teils bundesweite Einsätze mit ständig wechselnden Einsatzorten und -anlässen, hohen persönlichen Gefährdungen für Leib, Leben und Gesundheit, zusätzlichen persönlichen Aufwendungen und hohen psychischen Belastungen sind die Indikatoren der Arbeit unserer Hundertschaften. Die gegenwärtige Einsatzlage im Hambacher Forst, gepaart mit weiteren Einsatzlagen wie der Besuch des türkischen Staatspräsidenten, Fußballeinsätze und Versammlungslagen, zeigen mehr als deutlich auf, welchen Belastungen die geschlossenen Einsatzeinheiten und die Alarmzüge ausgesetzt sind.

Die Einführung einer Verwendungszulage in diesem Bereich erscheint mehr als notwendig.